Fund im Keller

Für Oberschlesier war es 1979 gar nicht so leicht Polen zu verlassen und in Deutschland neu zu beginnen. Fridolin Dudek wagte mit seiner Familie diesen Schritt. Mit mehreren in Oberschlesien selbst gezimmerten Holzkisten durfte er und seine Familie aus dem Raum Oppeln in die Bundesrepublik ausreisen. Über das im Jahre 1945 gegründete Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen, eines der ältesten Flüchtlingslager Deutschlands, dann Schweinfurt kam Familie Dudek nach Würzburg. In Würzburg wurden die Familie von der Schwester seiner Frau schon erwartet. Der über 90-Jährige Fridolin Dudek hat bis zum heutigen Tage in Würzburg seine neue Heimat gefunden. ©Karl Heinz Bohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.