Barbarafesttag 2021

Am 4. Dezember feierte die Landsmannschaft der Oberschlesier Kreisgruppe Würzburg den Gottesdienst zu Ehren der heiligen Barbara in der Pfarrkirche St. Bruno.
In Oberschlesien werden am 4. Dezember zu St. Barbara Gottesdienste für die Bergleute unter Tage gefeiert.
Zu den Klängen der Laurentius-Musikanten Heidingsfeld zogen zahlreiche Bergleute in ihren Uniformen und ihrer Fahnenabordnung ein.
Trotz Wetter und Corona war die Pfarrkirche gut gefüllt. Nach einer alten Tradition segnete Pfarrer Adam Possmayer geschnittene Barbarazweige, die dann am Heiligen Abend erblühen werden.
Erstmalig wurde das im Barbara-Gottesdienst vom ehrenamtlichen Aussiedler- und Vertriebenenseelsorger der Diözese Würzburg,
Pfarrer Adam Possmayer gesegnete Fahnenband zum 100. Jubiläum der Volksabstimmung in Oberschlesien an der Fahne feierlich mitgeführt.
Das lebendig halten der Kultur wie die Barbarafeier sowie das Tragen der oberschlesischen Trachten ist gelebte Heimattreue und wichtig um das Brauchtum lebendig zu halten.
Wir wünschen allen Landsleuten und Freunden Oberschlesiens eine ruhige und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

One thought on “Barbarafesttag 2021”

  1. St.Barbara ist für uns Oberschlesier und Bergleute ein sehr großes Fest. Durch Corna- Pandemie ist es nicht möglich großes Fest zu feiern. Hoffen wir auf bessere Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.