Oberschlesische Maiandacht mit langer Tradition

Maiandacht 2016 Foto: Leo Daniel
Maiandacht 2016 Foto: Leo Daniel

Zur 30.oberschlesichen Maiandacht mit  dem Aussiedler- und Vertriebenenseelsorger der Diözese Würzburg, Herrn Pfarrer Adam Possmayer und der anschließenden Mai- und Muttertagsfeier kamen in  St. Bruno im Steinbachtal in Würzburg wieder zahlreiche Mitglieder der Landsmannschaft der Oberschlesier, Kreisgruppe Würzburg, aber auch viele Einheimische. Mit den Trachtenträgerinnen und Bergmännern sowie der Fahnenabordnung wurde mit den überlieferten Liedern aus der Heimat Oberschlesien das Kulturgut, auch nach über 70 Jahre Flucht und Vertreibung, in Erinnerung gehalten. Zur Feier waren auch Mitglieder der Trachtengruppe aus Nürnberg, mit neuen stv. Vorsitzenden der dortigen Kreisgruppe, Herr Christoph Krusel, gekommen. In seinem Grußwort stellte Herr Oberbürgermeister Christian Schuchardt  die Notwendigkeit der stetigen Erinnerung an das millionenfache Schicksal der vielen Heimatvertriebenen auch in der heutigen Zeit dar. Auch seine Eltern waren davon betroffen.

Mit der Sonntagstracht kam die Kinder- Jugend- und Erwachsentanzgruppen der Landsmannschaft der Banater Schwaben aus Würzburg, mit ihrem Vorsitzender Günter Kaupa, vorbei und erfreuten die über 100 Gäste mit schmissigen Tänzen aus der alten und neuen Heimat und sorgten für eine tolle Stimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.